Endlich gut aussehen - endlich wieder gut aussehen!

Dr. Michael Kremer auf Facebook Dr. Michael Kremer auf Twitter Dr. Michael Kremer auf YouTube  Tel: 089 - 55 27 450

Dr. Kremer & Team

Armstraffung | Entfernung überschüssiger Oberarmhaut

Oberarmstraffung f 15655462 XSWir alle kennen die Auswirkungen des Älterwerdens auf unsere Haut. Mit der Zeit kommt es zu folgenden vier Veränderungen: die Haut verliert an Dicke, sie verliert ihre Elastizität und ihre Verbindung zu den darunter liegenden Gewebeschichten, und sie wird von der Schwerkraft beeinflusst. Eine Körperregion, in der diese Effekte besonders augenscheinlich werden, sind die Oberarme.

Eine Armstraffung (sog. "Brachioplastik") kann die locker gewordenen Oberarmhaut anheben und straffen, so dass eine festere, schlankere und jugendlicher wirkende Form resultiert. Wenn Sie sich eine Armstraffung überlegen, können Ihnen die folgenden Informationen einen ersten Einblick in dieses Behandlungsverfahren geben. Für ausführlichere Informationen darüber, wie diese Behandlung Ihnen helfen kann, vereinbaren Sie bitte einen persönlichen Beratungstermin mit Dr. Kremer.

FAQHäufig gestellte Fragen zum Thema Armstraffung (Brachioplastik) hat Dr. Kremer für Sie hier zusammengestellt:




Was kann mit Hilfe einer Armstraffung erreicht werden?

  • Schlankere Kontur der Arme und ein insgesamt jugendlicheres Aussehen.
  • Entfernung von lockerer und überschüssiger Haut sowie von Fettgewebe, insbesondere im Bereich der Innenseiten der Oberarme.
  • Besseres Aussehen im Bereich des angrenzenden Brustkorbs nahe der Achselhöhle, was vor allem dann auffällt, wenn die Arme nach unten hängen.
  • Lang anhaltendes Ergebnis.

Was geschieht bei der persönlichen Beratung?

Während der persönlichen Beratung haben Sie die Gelegenheit mit Dr. Kremer über die Änderungen zu sprechen, die Sie an Ihrem Aussehen gerne vornehmen lassen möchten. Dr. Kremer wird Ihnen die unterschiedlichen Möglichkeiten, das Verfahren selbst, die jeweiligen Risiken und Grenzen sowie die notwendige Narkoseform erklären.

Dr. Kremer wird Sie dann untersuchen um sich ein Bild von Ihrer Haut, dem Muskeltonus und der Verteilung von Fettdepots an Ihren Armen zu machen. Er wird Sie auch nach Ihren Ernährungsgewohnheiten, sportlicher Betätigung und Veränderungen Ihres Körpergewichtes befragen. Bitte sagen Sie ihm alle Medikamente, die Sie z.Zt. einnehmen.

Stellen Sie bitte alle Fragen, die Sie zu dieser Operation haben. Anhand dieser Informationen können Sie sich dann weitere Gedanken machen und eine Entscheidung treffen.

Anmerkung: Eine  Armstraffung beeinflusst nicht den Muskeltonus. Sie müssen vor und nach dem Eingriff zusätzlich körperliche Übungen durchführen um die Oberarmmuskulatur unter der Haut zu kräftigen.

Wie wird eine Armstraffung durchgeführt?

Dr. Kremer wird zunächst den Hautüberschuss an Ihren Armen anzeichnen. Dann wird die Narkose eingeleitet. Hautschnitte werden auf der Innen- und Unterseite beider Arme gemacht, meist Ellipsen oder dreieckförmig. Bei Bedarf wird zur gleichen Zeit evtl. auch Fett abgesaugt. Der Hautschnitt kann abhängig vom Befund von der Achselhöhle bis zum Ellenbogen verlaufen.

Nach elliptischer oder dreieckförmiger Entfernung von überschüssiger Haut und Fettgewebe wird die verbliebene Haut etwas gedehnt und wieder vernäht. Manchmal wird ein kleiner Drainageschlauch eingelegt um entstehende Wundflüssigkeit abzusaugen, was die Wundheilung und Verklebung der Haut mit den tieferen Gewebeschichten fördert. Die Arme werden dann verbunden und elastisch gewickelt.

Wie lange dauert die Operation?

Eine beidseitige Armstraffung dauert etwa 2 Stunden. Nach kurzer postoperativer Überwachung können Patienten meist schon am gleichen Tag wieder nach Hause gehen.

Wo wird die Operation durchgeführt?

Die Operation wird entweder in einer Tagesklinik oder bei notwendigem stationären Aufenthalt in einer Klinik durchgeführt.

Wie viel Schmerzen werde ich haben?

Wenn der Eingriff in örtlicher Betäubung mit zusätzlicher Gabe von leichten Beruhigungsmitteln durchgeführt wird, ist die Schmerzempfindung minimal, wenn Sie auch leichten Druck, Bewegungen oder Vibrationen bemerken. Bei einer Vollnarkose sind natürlich sämtliche Schmerzempfindungen ausgeschaltet.

Nach der Operation können Sie leichte Schmerzen oder ein Spannungsgefühl verspüren. Die von Dr. Kremer verschriebenen Schmerzmittel lindern diese Beschwerden jedoch meist gut.

Was habe ich nach der Operation zu erwarten?

Nach der Operation werden Sie sich erwartungsgemäß schwach fühlen. Ihre Arme sind mit Kompressionsverbänden elastisch gewickelt und evtl. werden Sie sogar eine Kompressionsweste an haben um die Anheilung der Haut auf den tieferen Gewebeschichten zu erleichtern. Unter den Wundverbänden werden Sie Fäden und evtl. auch Wunddrainagen haben, die nach ein paar Tagen entfernt werden. Nach einem kurzen Aufenthalt im Aufwachraum dürfen Sie dann nach Hause gebracht werden.

Wie lange dauert es bis ich mich von allem wieder erholt habe?

In der ersten Woche nach der Operation sollten anstrengende Tätigkeiten unterbleiben, so z.B. auch Beugen und Heben. Ab dem 3. Tag dürfen Sie wieder duschen. Die Schwellung der Arme wird normalerweise eher gering bis allenfalls mittelgradig sein und Ihren Höhepunkt am 2.-3. Tag erreichen. Drainageschläuche werden in der Regel nach 2-3 Tagen entfernt. Eine gewisse allgemeine Ermattung werden Sie für 5-7 Tage verspüren.

Wenngleich die Rekonvaleszenz bei jedem unterschiedlich ist, dauert es nach einer Armstraffung im allgemeinen etwa 1-2 Wochen bis man sich von allem wieder erholt hat. Sie werden nach einer Woche wahrscheinlich wieder Ihre berufliche Tätigkeit aufnehmen können und leichtere körperliche Übungen bereits wieder nach 2 Wochen beginnen. Stärkere körperliche Anstrengungen sowie Kontaktsportarten können nach etwa 4 Wochen wieder aufgenommen werden.

Wie sieht das langfristige Ergebnis bei den meisten Patienten aus?

  • Verbesserte Form und Proportion der Arme.
  • Größeres Selbstvertrauen und besseres Körpergefühl.
  • Schon nach wenigen Wochen wieder Gesellschaftsfähigkeit und stete Besserung des Aussehens der Arme über die folgenden 3-6 Monate.

Bitte beachten Sie, dass der natürliche Alterungsprozess den gesamten Körper betrifft, ebenso natürlich die behandelten Arme. Dennoch hält das Ergebnis einer Armstraffung normalerweise lange an und die meisten Patienten sind mit ihrem Ergebnis sehr zufrieden.

Kann eine Armstraffung bei allen Patienten durchgeführt werden?

Eine Armstraffung kann bei Frauen nach einer krebsbedingten Brustentfernung (Mastektomie) leider nicht durchgeführt werden. Der Lymphabfluss des Armes kann bei solchen Patienten bereits stark eingeschränkt sein und weitere Operationen würden zu einer dauerhaften Schwellneigung (Lymphödem) führen. Auch Patienten mit wiederkehrenden Entzündungen im Bereich der Achselhöhle oder starker Schweißneigung (sog. Hyperhidrosis / Hydradenitis) sind leider keine geeigneten Kandidaten für eine Armstraffung. Für ein paar Patienten kann evtl. eine Fettabsaugung die bessere Alternative sein um die Arme zu verschmälern.

Welche Risiken bestehen, welche Komplikationen können auftreten?

Dr. Kremer wird mit Ihnen bei der persönlichen Beratung detailliert über Risiken und Komplikationen sprechen. Bei dieser Operationsart kann es u.a., aber nicht ausschließlich, zu folgenden Komplikationen kommen: Narkosereaktionen, Blutungen, Infektionen, Wundheilungsstörungen, sichtbare Hautnarben, mögliche Unsymmetrien und Unregelmäßigkeiten und mögliche Nervenschädigungen mit bleibenden Gefühlsstörungen.


Die Informationen auf dieser Web-Seite sind nur als eine Einführung zum besseren Verständnis von kosmetischen plastischen Operationen gedacht und sollten nicht dazu verwendet werden um einzuschätzen, ob eine jeweilige Behandlung für Sie persönlich angezeigt ist. Ebenso wenig ist der Inhalt als eine Garantie für das Ergebnis einer Behandlung zu verstehen. Der beste Weg über Ihre persönlichen Möglichkeiten mit Hilfe der Plastischen Chirurgie zu erfahren ist es, eine persönliche Beratung mit Dr. Kremer zu vereinbaren, bei der spezifische Fragen im Hinblick auf Ihre individuelle Situation beantwortet werden können.
Ästhetische Plastische Chirurgie München
Dr. med. Michael A. Kremer

Mauerkircherstr. 40
D-81679 München
Tel: +49 (0) 89 - 55 27 450