Nasenkorrektur Nasen-OP Rhinoplastik

Veröffentlicht in Gesichtschirurgie

Nasenspezialist München, Nasenkorrektur, Nasen-OP München Dr. Michael KremerNasenspezialist Nasenkorrektur Nasen OP in MünchenNasenkorrektur von Gesichts- und Nasenspezialist in München, Dr. Michael A. Kremer

Ihre Vorteile bei einer Nasen-OP von Dr. Michael Kremer:

  • 2-jährige Zusatzausbildung in den USA in  Craniofaciale Chirurgie (spezielle plastische Gesichtschirurgie bei Gesichtsmissbildungen, Lippen-Kiefer-Gaumenspalten)
  • Dr. Kremer ist KEIN HNO-Arzt, sondern kann als Craniofacialer und Plastischer Chirurg die gesamte Gesichtsästhetik und -harmonie beurteilen und operativ behandeln (Nase, Kinn, Wangen, Stirn, Asymmetrien)
  • Spezialisierung auf Nasenkorrekturen seit 2000
  • Über 2000 durchgeführte Nasenkorrekturen, aktuell ca. 200-250 Nasenkorrekturen pro Jahr
  • Geschlossene OP-Technik ohne sichtbare äußere Narben meist möglich
  • Ästhetische und funktionelle Nasenkorrekturen (Nasenscheidewandverkrümmung, Nasenmuschelvergrößerung) bei Bedarf gleichzeitig möglich
  • Kombination mit anderen plastischen Operationen möglich (z.B. Kinnkorrektur, Brust-OP, Facelifting)
  • Schwerpunkt: schwierige Nasennachkorrekturen
  • Darstellung des zu erwartenden Ergebnisses mit der modernsten Computersimulation in 3D
  • Umfangreiche Erstberatung, individuelles Eingehen auf Ihre Problemsituation

Wissenswertes zum Thema Nasenkorrektur

Bei vielen Menschen führt eine zu große, schiefe, höckerige oder einfach unschöne Nase zu einer teilweise erheblichen Einschränkung des Selbstwertgefühls. Als eine der häufigsten kosmetischen Operationen überhaupt kann eine Nasenkorrektur Rhinoplastik das Aussehen und falls notwendig auch die Funktion der Nase verbessern helfen.

Die folgenden Informationen sollen Ihnen einen ersten Einblick in dieses Behandlungsverfahren geben. Für ausführlichere Informationen darüber, wie diese Behandlung Ihnen helfen kann, vereinbaren Sie bitte einen persönlichen Beratungstermin mit Dr. Kremer.

Klicken Sie hier, wenn Sie ein Interview mit Dr. Michael Kremer über Nasenkorrekturen und andere kosmetischen Gesichtsbehandlungen in dem Journal beautynews lesen wollen.

Wenn Sie bereits eine Nasenkorrektur / Nasen-OP hatten und mehr über eine Nasen-Nachkorrektur erfahren möchten, klicken Sie bitte hier.

  • Informieren Sie sich über unsere Praxisleistungen und aktuelle Gesundheitsthemen

    Unsere Praxisleistungen:

     Rhinoplastik

    Sonstige Beiträge:

    Zum Start bitte Beitrag rechts auswählen!
    Ein Service von   

FAQHäufig gestellte Fragen zum Thema Nasenkorrektur / Nasen-OP in München hat Dr. Kremer für Sie hier zusammengestellt:



Wie kann mir eine Nasenkorrektur helfen?

    Durch eine Nasenkorrektur können eine Vielzahl von Nasenabnormitäten wie z.B. eine zu große Nase, ein Nasenhöcker oder eine missliebige Form der Nasenspitze korrigiert werden. Die Nase kann in ihrer drei-dimensionalen Form verändert werden, um sich harmonisch in den Gesamtausdruck des Gesichtes einzufügen.

    Eine Nasenkorrektur kann auch aus funktionellen Gründen notwendig sein, um Probleme der Nasenatmung zu beheben, die durch enge oder teilweise verstopfte Nasenlöcher, eine schiefe Nasenscheidewand oder verdickte innere Nasenmuscheln ("Polypen") bedingt sind.

    Kinder und Jugendliche mit angeborenen Spaltfehlbildungen (Lippen-Kiefer-Gaumenspalten) bedürfen frühzeitiger und wiederholter Nasenkorrekturen um ihre soziale Funktion und Integration unter Gleichaltrigen zu fördern.

    Wenn Sie gar unter Komplexen bedingt durch Ihre Nase leiden sollten, kann eine Nasenkorrektur Ihnen ermöglichen, Ihr Aussehen zu verbessern und Ihr Selbstvertrauen zu stärken. Dr. Kremer befürwortet daher eine frühzeitige Operation auch vor Abschluss des Wachstums. Es ist nach gesicherten Erfahrungen an renommierten Kliniken in den USA, wie der Klinik in Dallas, in welcher Dr. Kremer mehrere Jahre operiert hat, absolut nicht notwendig zu warten, bis man 18 Jahre alt ist. Diese "Lehrmeinung" kann als veraltet bezeichnet werden. Es wiegt schwerer, wenn sich aufgrund einer stark ausgeprägten Nasendeformität während der psychosozial extrem wichtigen Phase zwischen 14 und 18 Jahren Komplexe oder Verhaltensstörungen einschleichen, als wenn keine Operation durchgeführt wird. Dr. Kremer hat insbesondere mit der Behandlung von Jugendlichen große Erfahrung. Es ist auch wissenschaftlich gesichert, dass eine korrigierte Nase weiter wächst, und zwar zumeist dann in die richtige "Richtung". Nachkorrekturen sind auch in dieser Patientengruppe nicht häufiger als bei älteren Patienten.

    Was geschieht bei der persönlichen Beratung?

      Während der Beratung können Sie mit Dr. Kremer die Änderungen erörtern, die Sie gerne vornehmen möchten. Da die Wahrnehmung Ihrer Nase auch stark Ihren subjektiven Eindrücken unterliegen kann, sollten Sie bitte Ihre Bedenken unbedingt im Detail mit Dr. Kremer besprechen.

      Dr. Kremer wird während der Beratung eine genaue Untersuchung Ihrer Nase und anderer Gesichtsmerkmale vornehmen. Hierbei werden sowohl funktionelle als auch ästhetische Eigenschaften der Nase berücksichtigt. Es ist wichtig, dass Sie genaue Angaben zu früheren Nasenoperationen oder Verletzungen machen können. Sie sollten Dr. Kremer unbedingt auch über Allergien informieren.

      Evtl. kann Dr. Kremer Sie auch auf andere Problemzonen aufmerksam machen. Z.B. haben einige Patienten, die eine Nasenkorrektur wünschen, ein fliehendes Kinn, flache Wangenknochen oder einen relativ hohen Oberkiefer. In diesen Fällen kann evtl. eine Verwendung von Kinn- oder Wangenimplantaten sinnvoll sein, um einen harmonischen und balancierten Gesamtausdruck des Gesichtes zu erreichen.

      Eine Computersimulation kann für Sie hilfreich sein, um Ihnen vor Augen zu führen, wie Ihre Nase und Ihr Gesichtsausdruck nach einer Operation aussehen können. Ein solches "Morphing" wird jedoch nicht während der Erstberatung, sondern erst im Rahmen einer immer durchzuführenden, zweiten "Abschlussberatung" vor der OP gemeinsam mit Ihnen durchgeführt. Auch wenn dabei keine Garantie für ein Ergebnis gegeben werden kann, so ist die Computersimulation für die Operationsplanung für Patient und Arzt sehr hilfreich.

      Wie wird eine Nasenkorrektur durchgeführt?

        Eine Rhinoplastik (Nasenkorrektur) wird meist in Vollnarkose durchgeführt. Die Schnitte werden im Naseninneren vorgenommen. Die Nasenweichteile werden dann von den darunter liegenden Strukturen abgehoben und die Flügelknorpel und der Nasenrücken werden korrigiert.

        Die genaue Technik hängt von Ihrer individuellen Situation ab und wird mit Ihnen während der Beratung besprochen. Zur besseren Visualisierung kann Dr. Kremer die geplanten OP-Schritte mit Hilfe eines speziellen Computerprogramms aus den USA darstellen. Wenn die Nase verschmälert werden muss, werden die Nasenknochen vorsichtig gebrochen. Nasenatmungsprobleme können eventuell durch eine Nasenscheidewandkorrektur verbessert werden, bei der die Nasenscheidewand ("Septum") begradigt wird. Bei einer Schiefnasenbildung ist eine gleichzeitige Korrektur der Nasenscheidewand praktisch immer erforderlich bzw. anzuraten, da ohne innere Begradigung eine ästhetische OP die Nase von vorne gesehen meist nicht begradigen kann.

        Es gibt prinzipiell zwei grundlegende Wege eine Nasenkorrektur durchzuführen: eine geschlossene oder eine offene Rhinoplastik. Bei der offenen Technik wird ein Schnitt in den Nasensteg gelegt. Hierbei dauert die postoperative Schwellung allerdings deutlich länger. Die Narbe ist relativ klein und verblasst schnell, bleibt jedoch immer sichtbar. Die geschlossene Technik erfordert keinen äußeren Hautschnitt, heilt schneller und die postoperative Schwellung ist von kürzerer Dauer.

        >Dr. Michael Kremer verwendet praktisch ausschließlich die schonendere, geschlossene Operationstechnik - ohne dauerhaft sichtbaren Schnitt am Nasensteg!

        Wie lange dauert die Operation?

          Eine ästhetische Nasen-Operation dauert normalerweise 1,5-2,5 Stunden, bei schwierigen anatomischen Verhältnissen und stattgehabten Voroperationen jedoch evtl. länger. Wenn die Nasenscheidewand gleichzeitig mit korrigiert werden muss, was in etwa 80-85% der Patienten von Dr. Kremer der Fall ist, kommt noch einmal etwa eine Stunde hinzu.

          Muss ich im Krankenhaus bleiben?

            Nicht unbedingt. Eine Nasenkorrektur kann in der Klinik stationär oder in einer Tagesklinik ambulant durchgeführt werden.

            Wie sind die Schmerzen nach der Operation?

              Entgegen allgemeiner Vorstellungen haben Patienten nach Nasenkorrekturen bei der von Dr. Michael Kremer verwendeten gewebeschonenden OP-Technik zumeist wenig bis keine Schmerzen und benötigen nur milde Schmerzmittel. Eine häufig eingelegte Nasentamponade sowie die postoperative Schwellung verhindern jedoch für einige Tage die Nasenatmung, was von einigen Patienten als unangenehm empfunden wird. Bei manchen Nasenkorrekturen kann auf eine Tamponade in gewissen Fällen verzichtet werden. Dr. Kremer entscheidet dies während der Operation, da das Vorgehen u.a. auch von der individuellen Blutungsneigung abhängt.

              Was habe ich nach dem Eingriff zu erwarten?

                Eine äußere Nasenschiene (sog. Denver Splint) wird bei allen Nasenkorrekturen am Ende der OP aufgebracht und die Nase wird mit einer Salbentamponade sozusagen "ausgestopft". Die Fäden in der Nase lösen sich selbst auf, es müssen keine Fäden gezogen werden. Sie sollten sobald sie vom Narkosearzt das OK bekommen haben, möglichst viel trinken, da Ihr Mund aufgrund der Nasentamponade zur Trockenheit neigt.

                Wie lange dauert es, bis ich mich wieder erhole?

                  Obgleich in den ersten 24 Stunden praktisch keine Schmerzen bestehen, spüren Patienten im Allgemeinen meist nur ein Gefühl von Druck und innerer Nasenschwellung. Ihr Gesicht schwillt innerhalb der ersten 48 Stunden an. Sie sollten in den ersten Tagen mit erhöhtem Oberkörper liegen, um die Schwellung zu verringern. Blaue Flecken um die Augen herum sind nach 72 Stunden am stärksten ausgeprägt und verschwinden dann nach etwa 7-10 Tagen. Die Augen neigen zum Tränen.

                  Kühlende Kompressen unterstützen den Schwellungsrückgang um die Augen herum. Evtl. kann es zu leichten Nachblutungen kommen, sodass Sie in den ersten Tagen häufiger den Verband unter der Nase wechseln sollten.

                  Nach 2-3 Tagen wird die Nasentamponade entfernt, nach 1 Woche wird die Nasenschiene erstmals abgenommen und Sie können Ihre Nase zum ersten Mal betrachten. Die Nasenschiene wird bei allen Patienten, bei denen eine Korrektur der Nasenbeine vorgenommen wurde (ca. 85-90 %), dann noch einmal für eine weitere Woche zur Stabilisierung der gelösten Knochen angelegt. Sie sollten weiterhin vorsichtig sein und sich für etwa zwei Wochen nicht schnäuzen. Nach Abnahme der Schiene sollte zur Förderung einer optimalen und glatten Nasenrückenkontur täglich zumindest nachts ein Pflaster-/Tapeverband selbst angelegt werden. Eine Brille sollte in den ersten 6 Wochen mit einem Klebeband an der Stirn befestigt werden, um den Nasenrücken zu schonen oder es sollten Kontaktlinsen getragen werden.

                  Es kann einige Wochen dauern, bis Sie zur vollständigen Normalität zurückfinden. Ihre Nase mag sich etwas taub anfühlen, insbesondere wenn größere Veränderungen an der Nasenspitze vorgenommen worden sind. Sie sollten Ihr Gesicht vorsichtig waschen, und anstrengende Tätigkeiten für eine Dauer von ungefähr 4 Wochen vermeiden.

                  Insbesondere wenn auch die Nasenscheidewand korrigiert wurde, ist die Nase innerlich durch Blutkrusten, Schleim etc. verstopft. Dr. Kremer empfiehlt neben einem Nasenspray unbedingt mehrmals täglich Nasenduschen mit Salzlösung durchzuführen.

                  Wie sieht das langfristige Ergebnis bei den meisten Patienten aus?

                    Es ist nicht ungewöhnlich, mit dem Aussehen der Nase in der Zeit unmittelbar nach der Operation noch nicht 100%ig zufrieden zu sein. Zu diesem Zeitpunkt ist die Nase nämlich noch relativ stark geschwollen und die endgültige Form noch nicht absolut zu erkennen. Daher sollte man nicht ungeduldig sein und abwarten, denn die Elastizität des Nasengewebes, die Blutversorgung, die Dicke der Haut und das Aussehen der Nase verändern sich in den ersten 3 Monaten stark - und das kann manchmal sogar bis zu einem Jahr dauern. Wie gesagt, es ist wichtig, während dieser Heilungsperiode Geduld zu haben. Innerhalb der ersten 3-6 Monate nach der Operation bereits eine Korrekturoperation durchzuführen ist nicht selten ein Fehler!

                    Viele Patienten blühen nach einer Rhinoplastik förmlich auf. Häufig berichten Patienten über neu gefundenes Selbstvertrauen. Es gibt aber auch Patienten, die sich erst langsam an das neue Aussehen gewöhnen und anfänglich daher etwas unbestimmte Gefühle haben. Dies ist aus Dr. Kremers Erfahrung aber eher selten.

                    Welche Risiken bestehen bei einer Nasenkorrektur?

                      Eine Nasenkorrektur verbessert das Erscheinungsbild der Nase bei den meisten Patienten sehr positiv. In Einzelfällen sind kleinere Nachkorrekturen notwendig, da die individuellen Heilungsvorgänge nicht völlig vom Arzt kontrollierbar sind. Wie bei jeder Operation gibt es auch bei Nasenkorrekturen Risiken. Diese wird Dr. Kremer mit Ihnen im Rahmen der persönlichen Beratung genau besprechen.


                      Nasenkorrektur Nasen-OP Rhinoplastik - 5.0 out of 5 based on 5 votes
                      Die Informationen auf dieser Web-Seite sind nur als eine Einführung zum besseren Verständnis von kosmetischen plastischen Operationen gedacht und sollten nicht dazu verwendet werden um einzuschätzen, ob eine jeweilige Behandlung für Sie persönlich angezeigt ist. Ebenso wenig ist der Inhalt als eine Garantie für das Ergebnis einer Behandlung zu verstehen. Der beste Weg über Ihre persönlichen Möglichkeiten mit Hilfe der Plastischen Chirurgie zu erfahren ist es, eine persönliche Beratung mit Dr. Kremer zu vereinbaren, bei der spezifische Fragen im Hinblick auf Ihre individuelle Situation beantwortet werden können.
                      Auszeichnung klimaneutrale Website
                      Ästhetische Plastische Chirurgie München
                      Dr. med. Michael A. Kremer

                      Mauerkircherstr. 40
                      D-81679 München
                      Tel: +49 (0) 89 - 55 27 450